Boppin'B in Köln (Underground)

Donnerstag, 15. Mai 2008 - Nadine

Ich hatte nun schon so viel vom Underground gehört und es klang immer nach guter Stimmung, doch leider war es immer donnerstags unter der Woche.
Aber wozu macht man Abi? Genau, um einmal die Rock'n'Roll Show von Boppin'B im Underground zu erleben....:-D
Mittags Abfahrt Bramsche, kurzer Stop in Düsseldorf und weiter zum Underground. Beginn war anscheinend später, als auf der Homepage stand, aber nun gut, so blieb noch Zeit für einige Gespräche und kühle Getränke.
Der Club machte einen guten und großen Eindruck, mit der Bar nebenan und dem schmutzigen Spiegel im Club, der den Raum ja quasi verdoppelt.....;-)
Um kurz vor halb neun machte sich Adi schon mal auf zu seinem Arbeitsplatz dem Mischpult, immer ein gutes Zeichen: Gleich geht's los!
Die Atmosphäre war von Beginn an super genial, die Leute gut drauf und die Bande sowieso.
Das Konzert war abermals gut gemischt aus alten Klassikern und vielen Songs vom „Rock'n'Roll Radio“ - Album, wie „King of the bongo“, „Hand in hand“ und „Radio Day“ oder die etwas ruhigeren wie „Hold on“ und „I can't dance“. Egal, ob neu oder alt, es wurde gefeiert und getanzt.
„Sh-Boom“ war übrigens dieses Mal ganz große Klasse von der Holzbläser-Fraktion, bitte immer so Herr Seefeldt! :-D
Schwule Cowboys und Sex waren an diesem Abend Hauptthemen und zentrale Höhepunkte der Gespräche auf der Bühne. Besonders das Sexleben von Bushido wurde ausführlich dargestellt und es kam die Frage untereinander in der Band auf, woher man diese Informationen doch habe....dabei gewesen? ;-D „Sex Bomb“ lag da natürlich sehr nahe und so wurde dies auch in die Tat umgesetzt. Die Reihe der schwulen Cowboy-Songs wurde mit „Take me away“ begonnen und unter anderem mit „If you believe“ fortgesetzt.
Die Stimmung war genial, obwohl der Club lange nicht voll war. Auch das „Scheißkapelle“ brauchte keiner langen Erklärungen.
Didi kündigte dann zwei neue Songs an: „Save my soul“ und „Just rockin'rollin'“ - „Songs vom übernächsten Album, denn das nächste wird ein Flop“. Alles klar, da weiß man doch dann schon einmal, wo man Geld sparen kann! :-D
Nach langer Zeit wurde auch mal wieder „Do it to me“ dargeboten und „Fred vom Jupiter“/„Wer hat an der Uhr gedreht“ machten den Abschluss.

Die Stimmung kochte – Das roch nach mehr!!
Didi betrat die Bühne und berichtete, dass der Abend heute super sei, geile Stimmung trotz weniger Leute und das er auch jetzt einmal einen Wunsch erfüllen möchte: „Get ready“ folgte.
Das von mir bei den beiden letzten Auftritten vermisste „Radio“ (wieder ein schwuler Cowboy-Song) wurde dieses Mal nicht vernachlässigt, hach herrlich! Ich liebe dieses Lied. ;-)
„Blitzkrieg Bop“ beendete dann die erste Zugabe.

„Scheißkapelle“-Rufen trieben die Bande noch einmal zurück auf die Bühne. Ein weiterer neuerer Song, „Hot rod girl“ und „Rockin'Rollin'Stone“ vom aktuellen Album sind super beim Publikum angekommen. Aber irgendwann muss ja nun mal immer leider Schluss sein und deshalb schließlich das letzte Lied, ein gefühlter Wunsch: „Fools fall in love“! Fabuleusement!
Micha verließ dann schließlich die Bühne mit den Worten: „Bleibt da stehen, wir sind in einem Jahr wieder da!“ Und so schnell war das Konzert auch schon wieder vorbei.

Nach so einem Konzert geht natürlich keiner sofort, es wurden noch viele nette Gespräche geführt und so manche Bekanntschaften gemacht, teilweise mit Leuten, die die Bande schon mindestens 20 Jahre kennen. Immer wieder interessant sowas! Eine Bekanntschaft hätte ich schul-politisch gesehen sogar gerne etwas früher gemacht, vor dem Abitur, wenn man noch nach Informationen sucht, aber man kann nicht alles haben...:-D

Der Abend war also wirklich großartig und so zog es sich auch noch etwas hin, bis ich mich auf den Heimweg nach Düsseldorf machte und dann selig ins Bett fiel. ;-)