Boppin'B in Münster (Hot Jazz Club)

Freitag, 15. Januar 2010 - Nadine

Endlich,endlich,endlich mal wieder Rock'n'Roll vom Feinsten!
Zuerst einmal: Es wurde eigentlich gar nicht so viel geredet, wir mussten alle an Luft sparen, daher verzeiht den kurzen Bericht. ;-)
Nach einer längeren Abstinenz von mir (leider hatte es irgendwie nie gepasst), schaffte ich es dann endlich mal wieder die Jungs von Boppin'B live zu erleben.
Der „Hot Jazz Club“ in Münster rief nach Publikum und bei der Kälte draußen ist das natürlich eine prima Sache. :-)
Nach einer ziemlich lustigen Hinfahrt waren wir dann kurz nach halb neun im Club und vertrieben uns die Zeit mit Anstehen an der Bar,das kann schon mal eine halbe Stunde dauern....Naja,Kristian schaffte es dann gerade so zum Opener „The Army of Rock'n'Roll“, gefolgt von „The only way“ und „Honey Hush“. Nicht lange und die Bande hatte das Publikum voll in der Hand. Das „Scheißkapelle“ wurde immer besser und für die „Tausend Leute“ klang das schon wirklich sehr gut!
Sehr gefreut habe ich mich dann über „Take me away“ vom noch aktuellen Album. :-)
Eine gute Mischung von Klassikern wie „Jump Jive an Wail“ und „Those were the days“ und „Neulingen“ wie „Mercury“ und Hot Rod Girl“ bestimmten das erste Set.
Lustig ist auch immer,dass die eine Hälte sitzt und die andere steht und bei „alle“,dann meistens die Sitzfraktion nochmals aufgefordert wird. Frank wurde wieder in höchsten Tönen von der Band gelobt und es wurde betont: „Der tut nichts,der will nur spielen.“ Was er dann auch tat.... :-D
Beendet wurde das erste Set dann mit „The Bop won't stop“.

Nach kurzer Atem-und Verschnaufpause, für viele auch Raucherpause, wurde das zweite Set dann einfach 'just rockig and rolling' eröffnet.
Besonders freute mich „Why“, das man nicht so oft hört. Auch hier wurde freudig wild gemixt zwischen neuen und alten Songs, von „Ein Toller Tag“,über „The King Of Bongo“ bis hin zu „Boots“. Micha zeigte besonders bei „Hold on“ wieder seine Männlichkeit, während Didi und Golo mit Soli und Frank mit seiner Gitarre bei "If You Believe" das Publikum beglückten. Nach „Runaround Sue“ und dem „Dschungelbuch“ wurde dann leider das letzte Lied angekündigt. Aber Münster war HOT! :-D

Daher gab es dann natürlich noch drei Songs auf die Ohren: „Drive my car“ mal als Opener der Zugaben, gefolgt von „Eat your heart out Annie“, bis hin zu „The Look“.
Zur Feier dieses Jahres, denn Boppin'B werden 25 Jahre, sollten langsam laut Didi ein paar alte Songs herausgekramt werden und die Band präsentierte „HipHop“ vom schwarzen Album: Volltreffer!!! Riesig freute ich mich dann auch über eins meiner Lieblingslieder „Fools fall in love“ und da das Publikum nicht locker ließ gab es als Rausschmeißer noch „Blitzkrieg Bop“.
Danach übernahmen die DJ's den hotten Laden und es wurde fleißig weiter gerockt.
Jedenfalls ist nun eine Person mehr vollkommen infiziert, ist das nicht einfach fantastisch?!? Also ich bin begeistert! :-D

Resumé: Hotter Laden, hotte Band und hottes Publikum!!!

-Nadine